Das Alpenkampfgeschwader

Willkommen im Forum des Kampfgeschwader 51
Aktuelle Zeit: 23. Apr 2019, 23:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AB250 /500
BeitragVerfasst: 22. Mai 2011, 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Mai 2011, 12:56
Beiträge: 197
Wohnort: Fritzlar
:arrow: Erfahrungsbericht

Da wir ja im TS³ schon oft gerätselt haben, wie diese Bomben am besten zu nutzen sind fasse ich hier mal fix
meine Erfahrung mit der Bf110 und den Behältern der Größenordnung 250kg für alle Interessenten zusammen.

Auf den Karten Tobruk, El Alamein und Murmansk bin ich damit jetzt mal zu einigen Feindflügen gestartet.
Dabei habe ich meine Abwurfhöhe zwischen 250 und 750 Metern variieren lassen. Der Bombenzünder soll laut einer Stg2 Anleitung ab
1000 Metern abwärts auf 0,0 sekunden belassen werden. Das liegt daran, dass die Behälter sich so schon nach einigen Metern
zu öffnen beginnen und die Streuung der einzelnen Fragmente so mit der Höhe zunimmt.

Der Anflug sah folgendermaßen aus: Ich war auf einer Reiseflughöhe von ca. 800-1000 Metern. Bei Sichtkontakt mit dem Ziel passierte ich dieses und
kurvte der Länge des Konvois ausgerichtet auf die Fahrzeuge ein. Nach der 180° Kurve hatte ich eine Höhe von 750 Metern erreicht und begann dann mit dem direkten Anflug auf die Zielhöhen.
(Bei meinem 750 Meter Anflug wurde ich allerdings von einer Spitfire gestört) Das Ziel nahm ich dann aus meinem Fadenkreuz in etwa in die Lage zwischen den Ruderpedalen und löste die Bomben in ca. 45° zum Ziel aus. Die Ergebnisse:

:arrow: In 250 Metern Höhe habe ich mir mit meiner AB250 einige Tanklecks und Strukturschäden zugezogen, jedoch nicht mehr. Zerstört wurden nur 4 LKW
:arrow: In 500 Metern Höhe wurden ca 6 LKW zerstört ohne eigene Beschädigungen. Da der Konvoi recht breit gestaffelt war, halte ich es durchaus für möglich,
dass man mit 500 Metern einen eng beisammen fahrenden Konvoi vernichten kann.
:arrow: Mit 650 Metern konnte ich dann einige Fahrzeuge mehr zerstören (Ca. 8).
:arrow: Nach einem Gespräch mit Hamml habe ich den Bombenzünder bei einer Abwurfhöhe von ca 400 Metern noch einmal auf 1,0 Sek gestellt. Das Ergebnis war ähnlich wie jenes, die Bombe aus 500 Metern abzuwerfen.

Wie viel da noch geht wird wohl die Erfahrung mit den AB's zeigen. Ich werde diesen Post immer erweitern.

Hals und Beinbruch, DK

_________________
Grüße,
Don Kanaille


Der Blitz, der aus der Sonne kam,
dem Russen seinen Flügel nahm,
den Blick zu Boden, den Tod erkannt,
er trudelnd richtung Boden sank.


- Ein unbekannter Luftpirat in Fuchsgestalt

BildBild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AB250 /500
BeitragVerfasst: 25. Mai 2011, 10:42 
Offline

Registriert: 23. Mai 2011, 23:00
Beiträge: 9
Ein kleiner Hinweis von meiner Seite:

Versch. Einsaetze haben gezeigt, dass die ideale Abwurfh. zwischen 600m und 900m liegt. Wichtig hierbei zu beachten, dass man ungefaehr wissen sollte, wie hoch das Zielgebiet liegt. Ebenfalls entscheident ist, dass man sich nur in einem leichten Sinkflug oder noch besser im Horezontalflug befindet. Ebenfalls sollte man nicht schneller als ca. 330 km/h fliegen weil sich sonst der Bombletteppich derart vergroessert, dass die einzelnen Einschlagspunkte zu weit auseinander liegen. Am besten greift man mit der Waffe linienfoermig angeordnete Konvois oder Fluegplatze mit einer hohen Dichte von Weichzielen an.

_________________
v. Dusen
Stabsmitglied I.Gruppe/Jagdgeschwader 11
Staffelführer I.Gruppe/Jagdgeschwader 11 Jagdbomber
Rottenführer Rotte 1 <-

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AB250 /500
BeitragVerfasst: 25. Mai 2011, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Mai 2011, 12:56
Beiträge: 197
Wohnort: Fritzlar
Habe deine Tipps ausprobiert und kann dem nur zustimmen! Zur Vorgehensweise dann noch ein Nachtrag. Am besten ersteinmal mit den Bordwaffen die Flugabwehr ausschalten,
damit man nicht im Horizontalflug gepflückt wird wie ne Kirsche!

Danke Dusen!

DK

PS: Mit deiner Erlaubnis, werde ich das ganze dann in der Beschreibung oben miteinfügen.

_________________
Grüße,
Don Kanaille


Der Blitz, der aus der Sonne kam,
dem Russen seinen Flügel nahm,
den Blick zu Boden, den Tod erkannt,
er trudelnd richtung Boden sank.


- Ein unbekannter Luftpirat in Fuchsgestalt

BildBild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AB250 /500
BeitragVerfasst: 26. Mai 2011, 17:30 
Offline

Registriert: 23. Mai 2011, 23:00
Beiträge: 9
Klar, immer rein in die Beschreibung. Das mit dem Ausschalten der AA hatte ich vergessen, man ist natuerlich beim Angriff, weil man Hoehe und Kurs nicht veraendern sollte, extrem verwundbar. Sowohl von "Unten" als auch von "Oben". Uebrings kann man mit der JU-88 die groessen ABs (1000kg) teilweise mitnehmen, damit kann man jedes Ziel in einem Anflug ausschalten.

_________________
v. Dusen
Stabsmitglied I.Gruppe/Jagdgeschwader 11
Staffelführer I.Gruppe/Jagdgeschwader 11 Jagdbomber
Rottenführer Rotte 1 <-

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de